Suche
  • Katharina Mieling

DIE KUNST NIEMAND ZU SEIN

Aktualisiert: 7. Feb.


Falls dir schon mal aufgefallen ist, dass dein Gehirn pausenlos denkt und zwar ohne dich zu fragen, wirst du gemerkt haben, dass die meisten Gedanke mit ICH beginnen.


Diese Erkenntnis wurde mir so richtig im Jahr 2011 bewusst. Da war ich 40 Jahre alt. Und in einer handfesten Lebenskrise. Nix war mehr richtig oder stimmig. Nicht mein Mann, nicht


meine Arbeit oder mein Wohnort. Zu dieser Zeit stellte ich mal wieder mein Leben in Frage.


Mitten in der Nacht wachte ich auf.


Plötzlich war Stille. Ich, oder mein Körper wurde wach. Im wahrsten Sinne erwachte das ICH. Das Ich erwachte zu sich selbst. Seit dieser Zeit wandele ich zwischen diesen Qualitäten von ICH und SEIN.


Ja genau, Erwachen oder Sein ist eine Qualität in der Wahrnehmung. Bis dahin beschäftigte ich mich zwar mit ganzheitlichen Methoden von Bewegung und Entspannung, aber diese Form des Seins war mir bis dahin nicht begegnet.


Es war eine tiefe Stille. Nicht Leere. Eine lebendige Stille. Das Gehirn war leise. Dadurch bekamen alle anderen Umstände im Aussen eine völlig neue Bedeutung. Ein Teil in mir war entzückt und beeindruckt, ein anderer Teil verwirrt und haltlos.


Doch der Frieden und das tiefe Gefühl von Liebe und geliebt sein, hat mich nie wieder verlassen.

Es ist heute meine Entscheidung, welcher Qualität ich meine Aufmerksamkeit schenke.


ICH oder SEIN


Das ist die Motivation, um diese Erkenntnisse mit dir zu teilen. Es gibt einen Weg, ich nenne ihn den Weg des NIEMAND sein.


Schön, dass du da bist!


In tiefer Verbindung zum Leben, Katharina Mieling



12 Ansichten0 Kommentare